DFN-CERT

Advisory-Archiv

2019-1519: Sophos UTM: Zwei Schwachstellen ermöglichen u. a. die Ausführung beliebigen Programmcodes

Historie:

Version 1 (2019-07-24 14:56)
Neues Advisory

Betroffene Software

Sicherheit

Betroffene Plattformen

Hardware
Netzwerk
Sophos

Beschreibung:

Zwei Schwachstellen in Sophos UTM ermöglichen einem lokalen, einfach authentifizierten Angreifer die Ausführung beliebigen Programmcodes und die Durchführung eines Denial-of-Service (DoS)-Angriffs.

Sophos bestätigt die Schwachstellen für die Drittanbieterkomponente Apache HTTP Server in Sophos Unified Threat Management (UTM) Appliances. Sophos stellt die Version 9.605 der Systemsoftware zunächst als Sicherheitsupdate über FTP-Server bereit. In Phase 2 erfolgt die Auslieferung des Updates über die Up2Date-Server des Herstellers. Betroffene Systeme werden im Update-Prozess neu gestartet.

Schwachstellen:

CVE-2019-0211

Schwachstelle in Apache HTTP Server ermöglicht Ausführen beliebigen Programmcodes

CVE-2019-0220

Schwachstelle in Apache HTTP Server ermöglicht Denial-of-Service-Angriff

© DFN-CERT Services GmbH, all rights reserved!
Bei einer Weitergabe der Informationen außerhalb dieser Webseite ist auf den Ursprung in angemessener Weise hinzuweisen.
Im Übrigen gelten die Bestimmungen zum Copyright für diese Webseite.